Damals auf der Gritliwiese

Als Gott die Welt erschuf, sagte er am 1. August zu Helvetia: „So so, also, trittst im Morgenrock daher … na dann, lass es knallen! Zieh ihn aus, dann seh ich mehr.“
Helvetia errötete, stammelte was von, mein Herr, ich bin noch Jungfrau. Gott aber sagte nur, du dummes Ding, das glaubst du nur. Ich hab die Welt erschaffen, ich hatte meine Finger schon überall drin. Helvetia ahnte schlimmes. Die Flecken auf dem Morgenrock … Waren das am Ende göttliche Flecken? Und somit rein? Hm … dachte sich Helvetia da: „Wenn Flecken rein sind … dann mach ich daraus ein Business.“ Und so erblühte sie zu Reichtum, Anstand und Weisswaschen. Sie liess sich von nun an global massieren und nur auf etwas mehr Druck im Nacken musste sie hie und da auch mal ein paar Federn lassen. Die Flecken aber, die verkauft sie der Welt immer noch für reine Münzen.
(Die Kleinwüchsige hat’s erfunden. Alles Gute zum Geburtstag, du cleveres Miststück.)

Im PaRadieschen
Hey Schweiz, mach mal Dampf und lass die Sau raus, du kleine verklemmte Diva von Europa. Du tust nur bescheiden, in Wahrheit bist du ziemlich arrogant zuweilen, so scheint es mir. Kauf dir ein neues Kleid und lass die Puppe tanzen. © www.dingdongfiction.ch /


Mehr über _ hoglomo

Ihre Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.