Fraschil

Homo-Ehe, Polygamie und Inzucht, alles eine Schublade?

„Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen“, mahnte Kramp-Karrenbauer.


Wir sollen nicht dürfen, weil das ja eben nicht „natürlich“ ist, und wenn wir dürfen, wollen die anderen nicht „natürlichen“ auch dürfen wollen, oder so, irgendwie. Ein starkes Argument, wahrlich. In etwa so stark, wie das Argument, dass eine Heirat zwischen Mann und Frau ist, weil die ja Kinder zeugen und gebären. Hm … dann sollten aber Unfruchtbare auch nicht heiraten dürfen. Oder?


commentzuhomoeheArtikel in Spiegel Online


Mehr über _ hoglomo

Ihre Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.